Tag 6

Zurück ins Bay Valley

South Lake Tahoe, Lake Tahoe, Sunnyvale

Mittwoch, 19. September 2012

So langsam bin ich hier angekommen. Heute morgen ist es mir tatsächlich schwer gefallen aufzustehen, als um 6 Uhr der Wecker klingelte. 6 Uhr deshalb, weil ich um 8 Uhr einen Zahnarzttermin ausgemacht hatte. Nachdem Vorgestern Abend nach dem Abendessen irgendwas scharfes mit der Zunge zu fühlen war und ich einen Druck an der Stelle verspürt habe, habe ich gleich gestern Morgen einen Zahnarzt in South Lake Tahoe angerufen und für heute Morgen einen Termin erhalten.

Die Ärztin hat kurz inden Mund gesehen, dann noch von den 3 Zähnen eine Röntgenaufnahme gemacht. Danach kam sie und meinte “Volker, we do have a problem” Na ja, hat sich dann doch nicht als so akut herausgestellt. Ich kann ohne Probleme den Urlaub fortsetzen – das spitze ist offenbar ein kleine Absatz zwischen einer Krone und dem Restzahn. Hab ich offenbar schon länger, nur nie bemerkt. Immerhin hat sie mich noch um $104 erleichtert – das hätte ich aber in Deutschland auch bezahlt.

So konnte ich gegen 8:30 Uhr schon die heutige Tour starten – natürlich erstmal mit einem guten Frühstück, vor dem Zahnarzt hatte ich eh keinen Appetit. Auf der Höhe war es um diese Zeit sehr frisch – 4-5 Grad. Liegt aber an der Höhe.

Danach fuhr ich dann einmal um den Lake athoe herum – also auch irgendwann durch die Ponodrosa-Bonanza-Ranche. Auf der Strecke waren atemberaubende Ausblicke zu erleben, sehr schöne Gegend auf 2000 – 2400 m Höhe, bestimmt auch toll zum Wandern oder Skifahren.

Aber es gab auch unzählige Baustellen mit einspuriger Verkehrsführung, so dass es mit einer Fotopause gute 2 Stunden gedauert hat, bis ich wieder am Ausgangspunkt war. Hat sich aber gelohnt!

Nach einem kurzen ersten Tankstopp bin ich in Richtung Bay zurückgefahren. Zuerst auf Landstraßen, die einmal aussahen, als ob man durch den Schwarzwald fährt, und kurz darauf wie eine ausgetrocknete Steppe. Schon spannend, dieses Land.

Viel zu erzählen über die Fahrt gibt es nicht. Es gab dann aber kurz vor der Ankunft doch noch was seltenes zu sehen (glaube ich zumindest). 2 Autos vor mir fuhr ein Auto, bei dem ich zuerst nur sah, dass es von Google war. Ich dachte, es handelt sich um ein Streetview Auto, aber als ich fast auf der Höhe diese Autos war, konnte ich lesen, dass es eines der fahrerlosen Autos war. Es sah so ungefähr so aus:

Auch wenn hier in Kalifornien einige dieser Autos herumfahren sollen, was für ein Zufall, dass eines davon 10 m vor mir fährt. Bevor ich aber überholen konnte, musste ich von der Autobahn abfahren.

Jetzt bin ich für 2 Übernachtungen in Sunnyvale, dem angeblichen Herz des Silicon Valleys. Aber bisher macht es auf mich eher den Eindruck einer normale Vorstadt – die Häuser, die Straßen … irgendwie habe ich mir das Silicon Valley anders vorgestellt. Aber warten wir mal auf Morgen, dann schaue ich mir die verschiedenen Firmen hier mal aus der Nähe an. Spannend wird es bestimmt bei Apple, denn die bringen am Freitag das neue iPhone raus.

Apropos Freitag, wenn ich glück habe, bekomme ich ein sehr einmaliges Ereigniss mit. Am Freitagmorgen soll die Endevour, eines der Spaceshuttles, auf dem Rücken einer Boing 747 500 m über meinem Kopf vorbeifliegen. Auf dem Weg nach Los Angeles fliegt der Flieger über San Francisco und anschließend über den Moffett-Flughafen, der ca. 500 – 800 m Luftlinie von hier liegt. Wenn es einigermaßen schönes Wetter ist, und der Flieger pünktlich (9:00 Uhr ist angepeilt) bekomme ich einmalige Bilder – schaun wir mal.

Blick auf den Lake Tahoe
[Karte]

Googles fahrerloses Autos
[Karte]


Mit Hilfe der App My Vacation HD von meinem iPad gesendet (www.myvacationapp.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.