Urlaub 2021 – Tag 3

Die Erholung und damit die Tagesroutine hat mich erreicht – habe ich noch am ersten Tag bzgl. Flug und Ankunft einiges erzählen können, und gestern die ersten Schritte im (wiedererkannten) Urlaubsdomizil, habe ich heute tatsächlich nicht ganz so viel zu erzählen.

Aber fangen wir morgens an – wie auch gestern bin ich sehr früh (für Urlaubsverhältnisse) wachgeworden, bereits um 8 Uhr war ich wach, und obwohl es ab 8 Uhr Frühstück gibt, wollte ich das noch nicht ausprobieren. Also habe ich bis kurz nach 9 Uhr den Tag gemütlich angelassen und bin dann gegen kurz nach 9 Uhr zum Frühstücken. Heute wars etwas mehr wie gestern, neben einem kleinen Semmel und einem Croissant gabs heute auch noch Rührei zum Frühstück. Und natürlich, das darf nie fehlen, einen frischgepressten Orangensaft und Kaffee. Kaffee ist hier so eine Sache, echten „Filterkaffee“ gibt es so gut wie nicht (ok, es gibt große Kanister mit Kaffee, wahrscheinlich Filterkaffee, aber das lohnt sich für mich alleine nicht), also war ich heute am Vollautomaten, und da gibt es eben nur Americano – ein Espresso mit extra Wasser, also ein gestreckter Espresso. Im Prinzip perfekt, allerdings halt nicht so viel gestreckt, dass eine Kaffeetasse dabei rauskommt, sondern eher eine halbe Tasse. Morgen dann also einen doppelten Americano.

Nach dem Frühstück erstmal noch wieder aufs Zimmer (ist ja nicht weit) und kurz auf die Terrasse gelegt. Dann aber doch gegen kurz vor 10 Uhr an den Pool gelegen, allerdings immer noch in den Schatten. Tatsächlich habe ich – im Gegensatz zum letzten Mal – noch keinen Sonnenbrand (bis auf den Spann, denn ich gestern wohl nicht gut genug eingecremt hatte), aber bin auch noch nicht wirklich braun. Ich habe noch 8 Tage 🙂

Um kurz vor halb 12 bin ich dann zu meiner ersten Physio gegangen. Gestern habe ich 3 Termine ausgemacht, heute, am Donnerstag und den letzten Termin am Sonntag. Ich hatte eine sehr gute Physio bzw. Massage. Sie hat die Stellen sehr gut erkannt und entsprechend (versucht) zu lockern. Außerdem hat Sie mir 2 gute Tipps gegeben, wie ich meine Unbeweglichkeit wieder mobilisieren kann – morgen früh werde ich das mal ausprobieren.

Danach Mittagessen, habe mich heute fast ausschließlich am Fisch bedient, und danach zurück auf die Terrasse. Der Liegebereich am Pool hatte ich nach dem Mittagessen zwar noch ca 1 Stunde ausprobiert, aber es wird dann doch voll. Der Club ist mit über 800 Personen sehr voll und so sind am Nachmittag die schönen Liegeplätze schnell weg. Zum Glück habe ich eine tolle Terrasse, zwar ohne direkten Meerblick, aber in einen kleinen Grünbereich der sehr ruhig ist und ich kaum etwas von anderen mitbekomme. Dahin habe ich mich zurückgezogen und gelesen – aktuell immer noch den Kahneman „Schnelles Denken, Langsames Denken“. Heute habe ich tatsächlich viele Anregungen für meinen Job erhalten – freue mich schon, mir darüber nach dem Urlaub vertiefende Gedanken zu machen (und natürlich die noch fehlenden 40% des Buches auch zu lesen).

Gegen 19:30 Uhr bin ich dann zum Abendessen, und anschließend auf einen (ersten) Mojito an die Bar. Danach habe ich beschlossen, doch noch mal eine „Runde“ ans Meer zu gehen, hier in der Anlage gibt es einen „Klippenweg“, der entlang des Meeres führt (allerdings einige zig Meter über dem Strang – hier ist Steilküste).

Der Blick aufs Meer ist immer wieder sehr entspannend, und das Rauschen der Wellen tut sein übriges. Es war sehr schön, da mal für ein paar Minuten dem „Trubel“ des Clublebens zu entsagen. Anschließend habe ich meine Trinkflasche aus dem Zimmer geholt und wieder aufgefüllt (im Gegensatz zum letzten Mal gibt es für Wasser inzwischen Trinkflaschen, die man über die ganze Zeit behält und selbst spülen und auffüllen kann – und wohl auch mit nach Hause nehmen darf), und danach noch mal an die Bar, einen zweiten Mojito und anschließend noch ein Whisky (pur). Nun sitze ich wieder auf der Terrasse und schreibe diese Zeilen, im Hintergrund höre ich die Musik vom Pool und genieße den warmen, lauen Nachthimmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.