Urlaub 2021 – Tag 7 & 8

Oha, da gab es gestern tatsächlich keinen Eintrag. Was daran lag, das gestern wirklich kaum etwas „passiert“ ist und daran, dass ich gestern einen echten „Samstag-Abend“ verbracht habe – vor dem TV.

Aber der Reihen nach – gestern habe ich mich natürlich auch wieder am Pool rumgetrieben, habe gelesen, am Handy gespielt und gelesen und 2 Mahlzeiten eingenommen – ja 2, weil ich dachte, komm, lass doch mal das Frühstück ausfallen. Und es hat nicht geschadet. Dafür habe ich heute wieder zugeschlagen, 3 Mahlzeiten, das volle Programm.

Außerdem hatte ich heute auch meine dritte und letzte Physio, der Urlaub neigt sich wirklich bereits seinem Ende zu, nur noch den morgigen (vollen) Tag und dann gehts schon wieder nach Hause. Wobei ich so 8 oder 9 Tage sehr optimal finde, vielleicht wäre es sogar noch optimaler, wenn ich nur 7 Tage hier wäre, dafür aber 2 oder 3x im Jahr. Es ist schon unglaublich schön, wenn man (wie jetzt) abends um 20:30 (wobei Uhrzeit hier überhaupt keine Rolle spielt), auf der Terrasse sitzen kann, die Temperaturen nicht unter 22 Grad fallen, und man im T-Shirt oder Sweatshirt einfach da sitzt und die laue warme Nacht genießen kann. Das hat schon sehr viel Qualität.

Apropos Qualität: ja, mein Rücken ist eine einzige Baustelle, und ich fürchte, es ist nicht nur der Rücken. Heute hat mir die Physiotherapeutin noch eine Übung empfohlen, bei der ich auf dem Bauch liege, die Schultern zusammenziehe, den Kopf anhebe und so meinen Rücken stärke. Ähm, ja, also, da bewegt sich so gut wie nichts. Ich muss jetzt dringend was tun, gegen die Unbeweglichkeit, gegen mein Übergewicht und natürlich ganz generell gegen meine fehlende Motivation, an all dem was zu verändern. Ich habe mir jetzt einen Reminder erstellt, der mich jeden Morgen an eine 15-minütige Gymnastik erinnert und einen Timer für abends, wenn ich noch nicht genügend Schritte am Tag gelaufen bin. Ich will ja schließlich alt werden, aber nicht dabei zum Brett bzw. Baum verkommen und mit Schmerzen.

Gerade setzt wieder der Sprenzer hier ein. Bis auf dieses Wasser bekommen die Blumen hier ja wirklich kein Wasser, wobei meine Terrasse in der „Schußrichtung“ zweier Sprenzer liegt, so dass der Boden jedesmal nass wird. Interessant ist nur, wie schnell es dann eben auch wieder trocknet.

Nach dem Abendessen habe ich mir heute 2 Cocktails gegönnt – einmal ein Mojito, und einmal ein „Sex on the Beach“. Zweiter war aber wohl die alkoholfreie Variante, denn ich kenne den SotB stärker. Aber ok, ich muss mich hier ja nicht aus den „Socken“ schießen.

Nun genieße ich noch ein paar Minuten die Wärme auf der Terrasse, bevor ich dann reingehe und wahrscheinlich noch ein wenig Fern sehen werde. Das Unterhaltungsprogramm hier – so gut es auch sein mag (heute Mittag haben sie geprobt) – hat mich vor 2 Jahren schon nicht interessiert und tut es auch immer noch nicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.