Urlaub 2022 – Tag 4

Schon mehr als die Hälfte des Urlaubs rum, also zumindest die Zeit in Mallorca. Ich habe nach Mallorca noch ein paar Tage frei und nutze diese, um noch eine nachgeholte Silberhochzeit zu feiern.

Nun aber erstmal zurück zu Cala Millor und dem heutigen Tag. Wie üblich fängt jeder gute Tag mit einem guten Frühstück an, und auch heute was das Buffet sehr lecker und ich konnte mich gut für den Tag stärken. Nun war „stärken“ sicher nicht das Hauptproblem, denn es stand wieder ein Tag am Pool an. Wir hatten Glück, es gab noch freie Liegen, als wir gegen 10 Uhr an den Pool kamen. Obwohl nicht mehr als die Hälfte der Liegen mit Menschen „gefüllt“ sind, sind die allermeisten Liegen mit Handtüchern „reserviert“, aber für 2 konnte bisher immer noch ein Plätzchen gefunden werden.

Heute lagen wir aber an der Stirnseite, d.h. die Sonne kam von links. Apropo Sonne – als ich heute morgen zum Fenster raus geschaut hatte, war da noch nicht viel von Sonne zu sehen – bewölkt und dunkel war der Himmel. Aber das wars dann auch schon mit den schlechten Nachrichten, denn spätestens nach dem Frühstück waren alle dunklen Wolken verzogen und die Sonne lachte vom blauen Himmel.

Poolblick
heutiger Ausblick, sonnig und heiter

Wir hatten beide genügend Lesestoff dabei, denn auf das Wlan kann man sich hier wirklich nicht verlassen. Mal ist es da, mal wieder nicht – nur hier im Zimmer scheint es einigermaßen stabil zu laufen (auch wenn ich heute Abend ein zweites Wlan-Netz nutzen musste, aber es funktioniert, was will ich mehr). Zurück zu der Liege und unserem Tag. Ich lese immer abwechselnd mein aktuelles Buch „Justiz“ von Dürrenmatt und IT-Bücher über Javascript oder andere spannende Dinge. Daneben natürlich immer auch mal ein Blick auf das aktuelle Weltgeschehen oder natürlich zocke ich auch gerne mal. Mir wird also an so einem Tag nicht langweilig, und der Blick auf Sonne und Wasser genügt mir völlig – ich muss da nicht ins kalte Wasser (und ja, das Pool-Wasser ist kalt und andere gehen da freiwillig rein 😉 ).

Irgendwann geht aber jeder sonnige Tag zuende, und so war heute Abend das Motto „Mediteran“ als Buffet-Abendessen im Zentrum meines begierens – sehr leckere Scampis, tolle Vorspeisen und auch ein gutes Stück Fleisch haben den Tag abgerundet. Da wir aber – wie schon mal geschrieben – nicht nur hier essen möchten, haben wir heute Abend auch noch einen Tisch in einem Restaurant ca. 30 Minuten südlich von hier reserviert und werden den letzten Abend dort speisen – hoffentlich auf einer Terrasse und hoffentlich mit Blick auf einen Hafen … ich werde berichten.

Und morgen gibt es (wahrscheinlich) kein Poolbild … erfreut Euch also an dem da oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.