2014

Das neue Jahr ist schon ein paar Tage alt, aber ich wollte die Zeit des heutigen (lokalen) Feiertags nutzen, um ein paar Gedanken loszuwerden.

Große Vorsätze habe ich mir in den letzten Jahren nicht gemacht, aber sicher ist jeder Neuanfang, und das ist 2014, die Zeit, in der man sich Gedanken macht. Ich tue das auf jeden Fall, und wie auch 2013 freue ich mich sehr auf 2014.

Einige Termine stehen bereits, so habe ich noch 3 Konzerte meines Abonnements vor mir – vor allem auf Sol Gabetta freue ich mich (ich sehe bzw. höre Sie zum zweiten Mal, und inzwischen ist Sie zum dritten Mal mit einem Echo Klassik ausgezeichnet), und natürlich auf Lang Lang (dem zumindest bekanntesten klassischen Pianisten). Und auch das Konzert mit dem Orchester St. Petersburg wird bestimmt ein tolles Erlebnis.

Zusätzlich zu den 3 Konzerten des Abonnements habe ich bereits 2 weitere Konzertkarten. Am 10. April höre ich mir Beethovens Neunte an – und nicht nur anhören, sondern auch ansehen. Es ist eine Sinfonie in Bildern. Und am 17. Juli werde ich einen Sommernachtstraum erleben – und darauf freue ich mich ganz besonders! 🙂

Aber nicht nur klassische Musik wird mich 2014 begleiten. Ein besonderes Ereignis findet am 19. Juni statt – an dem Tag feiern meine Eltern goldene Hochzeit – 50 Jahre verheiratet, welch unglaublich tolle Leistung! Da der 19. Juni der Fronleichnam ist, werden wir gemeinsam (meine Eltern, mein Bruder mit Familie und ich) ein verlängertes Wochenende verbringen.

Und natürlich werde ich auch dieses Jahr wieder ein paar Tage Urlaub nehmen – jedoch weiß ich aktuell noch nicht (im Vergleich zu den letzten 2 Jahren) wohin es mich treiben wird. Auf jeden Fall würde ich gerne ein paar Tage nach London fahren und mir mal wieder Mamma Mia ansehen. Aber das soll eher ein verlängertes Wochenende sein – aber sonst gibt es noch keine Urlaubspläne für 2014 – mal sehen was sich ergibt – vielleicht sollte ich bald mal zu Kytaro essen gehen … 😉

Und sonst warte ich auf die vielen schönen Dinge, die mir 2014 passieren werden – ich muss nur die Augen aufhalten.

Und was sind Eure Ausblicke auf 2014? Wenn Ihr mögt, hinterlasst mir doch einen Kommentar mit Euren Zielen und Wünschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.